Blume des Monats Mai: Die Lilie3 min gelesen

Die Lilie gehört neben der Rose zu den Königinnen in der Blumenwelt. Sie ist elegant und traumhaft schön, steckt voller Symbolik und befindet sich gerade in der Hochsaison ihrer Blütezeit. Deshalb möchten wir dir heute die Lilie etwas näher vorstellen. Erfahre mehr über die Zwiebelpflanzen und welche die beliebtesten Lilienarten sind!

Was sind Lilien?

Lilien gehören zur Gattung der Liliengewächse. Mehr als 110 dieser Zwiebelpflanzen gibt es weltweit, in Mitteleuropa dagegen sind nur wenige Arten bekannt. Weil sie so elegant und schön sind und traumhafte Blüten tragen, sind sie besonders als Blume zur Deko, als Geschenk, wegen ihrer positiven Eigenschaften aber auch als Heilpflanze beliebt. Die bekannteste Lilie ist die weiße Lilie. Man kann sie aber auch in den Farben gelb, orange, rosa, rot, oder violett oder mit Flecken oder Striche in anderen Farbtönen finden.

Wie pflege ich Lilien?

Wenn Du Lilien selbst pflanzen möchtest, ist Frühjahr oder Herbst die beste Zeit dafür. So findest Du vor allem in der Frühjahrszeit bei vielen Blumenhändlern die Lilienzwiebeln und junge Pflanzen. Lilien lieben zwar die Sonne aber keine direkte Sonneneinstrahlung. Der Blumentopf sollte am besten im Halbschatten stehen. Lilien benötigen einen nahrhaften Boden aber ohne Staunässe. Was die Pflege der Lilien betrifft, ist die Lilie nicht besonders anspruchsvoll. In der Wachstumszeit sollte sie gleichmäßig gegossen werden. Zu viel Wasser tut der Lilie jedoch nicht gut. Hier ist also Feingefühl für die Lilie gefragt.   

 

DIE DREI BELIEBTESTEN LILIENARTEN:

  •  Madonnen-Lilie
Madonnen-Lilien

Madonnen-Lilien

Madonnen-Lilien (Lilium candidum) stammen aus den östlichen Mittelmeerländern wie Griechenland (Makedonien), Israel (Galiläa) und Kreta. Sie besiedeln dort sehr  trockene und harte Lehmböden von Meereshöhe bis in gebirgige Stufen. Die Madonnenlilien werden auch als Weiße Lilien bezeichnet und werden wegen ihrer Schönheit als der Inbegriff der Lilien gesehen. Kein Wunder bei diesen wunderschönen schneeweißen Blüten in Form von Trompeten und dem gelben Staubbeuteln. Zudem duften sie süß und würzig und sind eine wahre Augenweide. Sie können draußen im Garten oder in Räumen gehalten werden.

ofertas flores mas vendidas

Die Madonnenlilie symbolisiert Reinheit und ist auch als Marienpflanze bekannt. Sie war religiöses Symbol und wurde als Heilpflanze verwendet und zählt zu den ältesten Zierpflanzen überhaupt.

  • Tiger-Lilie 

Tiger-Lilien

Tiger-Lilien (Lilium lancifolium, Lilium tigrinum) sind pflegeleicht, passen sich sehr leicht an und beeindrucken mit ihren orangefarbenen Blüten mit gefleckten, schmalen Blütenblättern und langen Staubbeuteln. Sie bevorzugen lehmigen und eher trockenen Boden. Die Zwiebeln dieser Lilie sind essbar und werden in China seit Jahrhunderten angepflanzt. Hauptsächlich werden sie für Suppen verwendet. Auch in der chinesischen Medizin findet die Zwiebel der Lilie Anwendung. Da sie die Schleimhäute befreit, sich positiv auf das Herz auswirkt und andere positive Eigenschaften aufweist, wird sie vielseitig in der Medizin eingesetzt.

  • Königslilie
Königslilie

Königslilie

Die Königslilie (Lilium regale) ist wegen ihrer zarten Schönheit und der ausgezeichneten Haltbarkeit beliebt. Sie duften herrlich nach Vanille und ihre Blüten sind große Trichter. Daher wird sie gerne angepflanzt oder an Freunde oder Familie verschenkt. Ursprünglich kommt sie aus China und gehört zu den Trompetenlilien. Erst 1910 kam sie nach Europa und gehört mittlerweile zu den beliebtesten Pflanzenarten für drinnen und draußen. Die Königslilie wurde im Mittelalter häufig auf Gewändern oder Wappen verwendet, weil Sie als Symbol für Reinheit und Schönheit galt. Diese Symbole hat die Lilie auch bis heute beibehalten.

Lilien wegen ihrer Ästhetik, Eleganz und Schönheit sowie den besonderen Düftnoten und positiven Eigenschaften bewundert. Auch der Name hat an Beliebtheit gewonnen. “Lilien” ist mittlerweile ein beliebter Vorname. Die Lilie ist eine ganz besondere Pflanze und ist, ob als Zierpflanze im Garten, als Heilpflanze oder als Blumenstrauß zu verschiedenen Anlässen, sehr beliebt.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •